umbau stotz/amiet mons, südfrankreich

ausführung: 2008
 
ein nebengebäude, wohl der ehemalige ziegenstall, im weingut le pradet, in mons, in der region gard in südfrankreich, wurde zu einem ferienhaus umgebaut.
in die gebäudehülle aus bruchsteinen wurden teilweise neue öffnungen eingfügt. im inneren wurde eine  holhlkörperzwischendecke eingezogen und das obere geschoss mit einer stahlbetontreppe erschlossen. die dachpfetten wurden mit neuen stahlträgern abgefangen. nassraum und küche im erdgeschoss mit wohnbereich und zwei zimmer im obergeschoss ergeben ein kompaktes ferienhaus.
die bauherrschaft walter stotz und barbara amiet, hat damit das ensemble von le pradet, um ein weiteres stimmungsvolles teilstück ergänzt.
das ferienhaus kann übrigens gemietet werden walter_stotz@bluewin.ch